JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bitte warten
Artikel vom 02.06.2020

CORONA: Rund um das Rathaus

Informationen rund ums Rathaus, welche Liegenschaften sind geschlossen und persönliche Worte des Bürgermeisters

- Allgemein

Die Lageentwicklung bezüglich COVID-19 ist nach wie vor dynamisch und
und entwickelt sich in Teilen Welt dramatisch. Umso wichtiger ist es nun, weiterhin ruhig und besonnen, aber auch konsequent zu handeln.

Die Gemeinde Ehningen nimmt die Verantwortung gegenüber Ihren Bürgerinnen und Bürgern ernst und hat sich für folgende Maßnahmen entschieden. Diese sind ab sofort (seit Sonntag, 15.03.2020) bis  Montag, 15.06.2020 gültig.  

- Der Publikumsverkehr im Rathaus soll weiterhin auf ein notwendiges Maß reduziert werden. Wir bitten Sie dringend sich telefonisch oder per Mail während der üblichen Öffnungszeiten an die RathausmitarbeiterInnen zu wenden oder nur nach erfolgter Terminvereinbarung im Rathaus erscheinen

- Es finden keine Besuche von Alters- und Ehejubilaren statt. 

 - Benötigen Sie aufgrund der aktuellen Situation Hilfe beim Einkaufen oder Sonstigem? Ehningen hilft! Weitere Informationen finden Sie unter der Neuigkeit "CORONA - Mein privates Umfeld"

- Maßnahmen der Gemeindeverwaltung:

Die Beschäftigten der Gemeinde werden über E-Mails und persönliche Gespräche regelmäßig informiert und sensibilisiert. Intern werden zudem zahlreiche Hygieneschutzmaßnahmen umgesetzt. Des Weiteren gibt es zahlreiche informative Aushänge. Der Verwaltungsstab des Rathauses tagt regelmäßig, hier werden u.a. die sich ständig aktualisierenden Meldungen der Landesregierung und des Landratsamtes gebündelt und an dieser Stelle an Sie als BürgerInnen kommuniziert. 

Da die Ereignisse aktuell sehr dynamisch verlaufen können sich täglich Anpassungen oder Änderungen der Maßnahmen ergeben. Wir bitten Sie deshalb sich auch regelmäßig weiterhin auf der Homepage der Gemeinde Ehningen und des Landratsamt Böblingen zu informieren. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bürgermeisteramt Ehningen

 

 

-persönliche Worte des ehemaligen Bürgermeisters Claus Unger (neuester Stand: 18.04.2020):

- persönliche Worte vom 18.04.2020:

Liebe Ehninger Bürgerinnen, liebe Ehninger Bürger,

 

wie vergangene Woche bereits angekündigt hat unsere Baden-Württembergische Landesregierung die Erleichterungen in Landesrecht umgesetzt.

 

Am Samstag, den 18.4.2020 um 0.31 Uhr (!) informierte das Lagezentrum Corona des Gemeindetags die Kommunen mit dem Wortlaut der 5. ÄnderungsVO zur Corona-Verordnung.

 

Wir haben Ihnen diese neuen Regelungen unter der Rubrik: "CORONA: Alle Verordnungen der Landesregierung auf einen Blick" eingestellt.

 

Wesentliche Elemente sind:

 

-          Die neue 5.ÄnderungsVO tritt am Montag, den 20.4.2020 in Kraft

 

-          Ladengeschäfte von nicht mehr als 800 qm Verkaufsfläche dürfen wieder öffnen

 

-          Unabhängig von der Verkaufsfläche dürfen Kfz-Händler, Fahrradhändler, Buchhandlungen wieder öffnen,

 

-          Öffnung von Bibliotheken sofern Schutzstandards erfüllt werden können

 

-          Außer-Haus-Verkauf von Cafes und Eisdielen

 

-          ein Betretungsverbot für stationäre und teilstationäre Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe

 

-          die Empfehlung nicht-medizinische Alltagsmasken die Mund und Nase bedecken zu tragen, wo mit der Einhaltung des Mindestabstands nicht gerechnet werden kann (z.B. beim Einkauf oder im ÖPNV)

 

-          alle bislang bekannten Regelungen wie das Abstandsgebot und die Vermeidung sozialer Kontakte gelten weiter bis zum 3.Mai 2020

 

Um Ihre Geduld, Ihr Mitwirken diese für alle nicht einfache Zeit ohne Schaden und gesund zu überstehen, möchte ich Sie ein weiteres Mal bitten.

 

Unser Land hat vorzeigbare Ergebnisse in der Corona-Pandemie durch Ihr Mittun erreicht.

 

Keiner von uns will diesen Weg oder diese positive Entwicklung gefährden.

 

Auch die Rathäuser des Landkreises Böblingen sowie das Landratsamt Böblingen haben bis zum 3. Mai 2020 weiterhin geschlossen. Dies hat eine Arbeitsgruppe aus BM/OB und Landrat entschieden.

 

Die Praxis der vergangenen Tage mit Terminvergaben hat sich bestens bewährt.  Dringende Anliegen der Bürgerinnen und Bürger sind in einem vom Publikum deutlich reduzierten Bereich gut abzuarbeiten.

 

Es wird gebeten bei Besuch der Verwaltungen ebenso eine Maske zu tragen.

 

Wie es ab dem 4. Mai weitergehen kann bleibt abzuwarten.

 

Helfen Sie bitte weiterhin so großartig mit, diese Krise gemeinsam zu meistern.

 

 

Freundliche Grüße

 

Ihr BM Claus Unger

- persönliche Worte vom 16.04.2020:

Liebe Ehninger Bürgerinnen, liebe Ehninger Bürger,

 

gespannt haben Sie bestimmt auch gestern Abend die Nachrichten verfolgt was an Änderungen von Bund und Ländern beabsichtigt ist. Ein Zurück zu einem breiten öffentlichen Leben mit den geschätzten sozialen Kontakten wird von vielen herbeigesehnt. 

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte, dass in den vergangenen Wochen ein „zerbrechlicher Zwischenerfolg“ erreicht wurde, der nicht durch Lockerungen gefährdet werden soll.

 

Nach wie vor steht kein Medikament, kein Impfstoff zur Bekämpfung des unsichtbaren Virus zur Verfügung.

 

Für das Land Baden-Württemberg fand Ministerpräsident Kretschmann, dass mit den nachstehenden Änderungen, die für eine Frist vom 20.4. bis 3.5.2020 gelten sollen, moderate und vorsichtige Öffnungen gefunden wurden.

 

Weiterhin sollen jedoch mit Besonnenheit die bekannten Regeln bezüglich des Distanzgebotes eingehalten werden. 

 

Die vereinbarten Neuerungen:

 

1.       Die bisherige Kontaktbeschränkung wird bis zum 3.5.2020 verlängert.

 

2.       Geschäfte/Einzelhandel bis 800 qm dürfen öffnen, sofern Hygiene- und Schutzmaßnahmen vorhanden sind.

 

3.       Autohäuser, Fahrradgeschäfte, Buchläden dürfen unabhängig von der Größe öffnen.

 

4.       Schulen können ab 4.5.2020 schrittweise öffnen. Kitas bleiben weiterhin geschlossen. Lediglich die momentan Angebotene Notbetreuung wird für weitere Berufsgruppen geöffnet.

 

5.       Ebenso dürfen Friseure ab 4.5.2020 wieder öffnen. 

 

6.       Ab sofort wird empfohlen beim Einkauf oder im ÖPNV einfache nicht medizinische Alltagsmasken sog. Community-Masken zu tragen.

 

7.       Großveranstaltungen sind bis zum 31.8.2020 weiterhin nicht möglich.

 

8.       Die Beschränkungen für die Gastronomie und Hotels sowie die bisherigen Reisebeschränkungen bleiben bestehen.

 

Baden-Württemberg wird nun zeitnah diese Reglungen in Landesrecht umsetzen.

 

Wir werden Sie darüber rasch an gleicher Stelle informieren. Bleiben Sie gesund ! 

 

Freundliche Grüße vom Ehninger Rathaus

Claus Unger

 

Bürgermeister

- persönliche Worte vom 14.04.2020:

Liebe Ehninger Bürgerinnen und Ehninger Bürger,

ein anderes Ostern 2020 ist vorbei – ich hoffe Sie konnten diese andere Auszeit im Rahmen der bekannten Möglichkeiten genießen.

Vielleicht ist Ihnen bei einem Osterspaziergang im Maurener Tal unser Vogelnest mit frisch gefüllten Eiern aufgefallen.

Mich haben sehr viele positive Rückmeldungen dazu erreicht. Es wurde sehr begrüßt, dass die Gemeindeverwaltung und der Landkreis Böblingen an dieser liebgewordenen Praxis gerade in diesen außergewöhnlichen Tagen festhält.

Wir danken besonders herzlich dem Künstler Mathias Schweikle aus Pfalzgrafenweiler für seine stets neuen kreativen Inspirationen.

Besonders aufmerksam verfolgen wir alle die täglichen Nachrichten sei es im Fernsehen, dem Internet oder in den Druckmedien.

Sie kennen die Schlagzeilen oder die Videobotschaften über die Osterfeiertage:

„Die Lage ist fragil“ – Bundeskanzlerin Angela Merkel,

„Wir sind noch nicht über dem Berg“  – Ministerpräsident Winfried Kretschmann

„Schrittweise zur Normalität“  – Gesundheitsminister Jens Spahn

Wir alle wünschen uns eine Rückkehr zur Normalität, zu den liebgewordenen Gewohnheiten.

Eine Rückbesinnung auf die wahren Werte im Leben wird viele von uns derzeit beschäftigen.

Aber auch besonders wichtig ist in diesen Tagen eine wertfreie Berichterstattung in den Medien.

Fake-News, gewollte Falschmeldungen, Panikmache all dies wollen wir jetzt nicht hören.

Es gibt genügend Beispiele wie z.T. im Ausland eben diese offene und ehrliche Berichterstattung unterbleibt. Schätzen wir uns glücklich, dass die demokratischen Spielregeln und unsere Rechte in unserem Land auch weiterhin garantiert sind.

Unsere Demokratie, die Exekutive auf allen Ebenen erbringt Tag für Tag den Beweis, dass man die schwierige Lage im Rahmen des Möglichen und vor allem ohne derzeit sicher wirkende Medikamente weitgehend im Griff hat und wir Nachbarländern auch noch helfen können.

Daher ist es weiterhin extrem wichtig, den vor über drei Wochen eingeschlagenen Weg weiterhin konsequent zu verfolgen. Wir ALLE müssen unseren Beitrag für die Gemeinschaft leisten und weiterhin die sozialen Kontakte reduziert leben.

Herzlichen Dank, dass Sie bislang an einem Strang gezogen haben!

Vergangene Woche haben Sie alle bestimmt auch die Pressemitteilung des Landratsamtes vernommen, die Wertstoffhöfe des Landkreises werden extrem stark frequentiert.

Es ist nachvollziehbar, dass in diesen Tagen viele von uns ihren Haushalt entrümpeln wollen.

Der dringende Appell ist jedoch: Beschränken Sie sich derzeit bei der Abfall-Entsorgung auf den Wertstoffhöfen auch im Interesse aller Mitbürger auf die üblichen Haushaltsabfälle wie Papier, Folien, Kunststoffbehältnisse, Getränkekartons, Glasabfälle etc.

Die unweigerliche Folge beim Nichtbeachten ist bereits eingetreten Holz- oder Metallabfälle werden aktuell nicht mehr angenommen. Bitte beachten Sie die in KW 16 im Mitteilungsblatt abgedruckte Pressemitteilung des Abfallwirtschaftsbetrieb!

Auch hier gilt keine Panik, es wird weiterhin die Wertstoffhöfe des Landkreises geben.

Denken Sie auch bitte nicht nur daran sich Ihrer Wertstoffe zu entledigen. Diese riesigen Mengen müssen von dem zur Verfügung stehenden Personal auch abgefahren werden.

Die Gemeindeverwaltung steht seit vergangener Woche in engem Kontakt mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb um Lösungsmöglichkeiten wie z.B. erweiterte Öffnungszeiten vorübergehend zu ermöglichen.

Wir alle wünschen uns eine baldige schrittweise Rückkehr zu unserem früheren Alltag.

Bis dahin müssen wir weiter zum Wohle aller mit Einschränkungen leben, bitte beachten Sie hierzu auch die am Samstag, den 11.04.2020 in Kraft getretenen gesonderten Verordnungen der Landesregierung zum Thema Profisport und Einreise (beide auf der Homepage der Gemeinde zu finden). Hier gilt insbesondere folgendes zu beachten: Personen, die aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in das Land Baden-Württemberg einreisen, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg für 14 Tage in häusliche Isolation zu begeben. Sie sind dann außerdem verpflichtet sich unverzüglich bei der gemeindlichen Ortspolizeibehörde zu melden: 07034 121-138 oder 139 oder gemeinde@ehningen.de . 

In dieser Woche werden wir konkret erfahren, wie die Politik zusammen mit den Gesundheitsexperten sich die schrittweise Rückkehr zum Alltag vorstellt.

Auch darüber werden wir Sie wie bislang umgehend hier auf der Homepage der Gemeinde oder im Mitteilungsblatt informieren.

Unterstützen Sie uns alle mit Rücksicht und Verständnis, um gemeinsam gesund und schnell diese Situation zu bestehen.

Herzliche Grüße
vom Ehninger Rathaus

Ihr Bürgermeister Claus Unger

 

- persönliche Worte vom 06.04.2020:

Liebe Ehninger Bürgerinnen und Ehninger Bürger,

 

seit nunmehr über drei Wochen leben wir allesamt in einer nahezu völlig veränderten Welt. Die Corona-Krise hat den ganzen Globus erfasst und ein Ende ist nicht ersichtlich.

 

Die Anzahlt der Infizierten ist nach wie vor extrem hoch, wenn gleich die neuesten Zahlen Hoffnung schöpfen lassen, dass die getroffenen Maßnahmen greifen.

 

Doch wir sind noch lange nicht über dem Berg und gerade an den Osterfeiertagen, die sich dadurch auszeichnen, dass überall die Familien zusammenkommen, ist es diesmal vollständig anders.

 

Auch weiterhin sind soziale Kontakte auf das Ihnen bekannte Mindestmaß zu beschränken um gemeinsam rasch und ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen aus dieser Situation zu kommen.

 

Die Solidargemeinschaft ist mehr denn je gefragt und bislang halten sich sehr, sehr große Teile der Bevölkerung -bis auf wenige Ausnahmen- an die bekannten Regeln.

 

Für diese Einsicht und für dieses aktive Mitmachen möchte ich Ihnen ALLEN ganz herzlich danken.

 

Ebenso ein besonderes Dankeschön an unsere zahlreichen Ehrenamtlichen, die vor Ort unermüdlich im Einsatz sind diese veränderten Lebensverhältnisse abzumildern.

 

Großartig finde ich die Unterstützung unserer örtlichen Gewerbetreibenden, die rasch mit neuen Serviceformen wie Liefer- oder Abholservice auf die veränderte Situation reagiert haben. Wir alle müssen sie unterstützen!

 

All dies ist ein Lernprozess, wie Mindestabstand beim Einkaufen, den wir vorher niemals für möglich gehalten haben.

 

Schützen Sie sich, schützen Sie Ihre Mitbürger, der Virus ist zwar nicht sichtbar, aber die Ihnen bekannten Zahlen aus unseren Nachbarländern sprechen eine deutliche Sprache.

 

Informieren Sie sich weiterhin über unsere tagesaktuell gehaltene Homepage oder die Seite des Landkreises Böblingen oder die des Landes Baden-Württemberg. 

 

Achten Sie auf sich, auf Ihre Nachbarn und MitbürgerInnen - Gesundheit ist das höchste Gut.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Ihr Bürgermeister Claus Unger

Anzeigen für das Mitteilungsblatt

 

Hier finden Sie den Anzeigen-Auftrag für das Mitteilungsblatt an die Kreiszeitung Böblinger Bote.

Hier finden sie den Kleinanzeigen-Auftrag - Mittwoch-Markt an die Kreiszeitung Böblinger Bote.

Mitteilungsblatt Ehningen

Hier können Sie das aktuelle Mitteilungsblatt sowie ältere Ausgaben direkt herunterladen